PFP PortfolioPlan - Strategische Planung v. Investmentdepots

Mit PortfolioPlan erhalten Sie eine strategische Planung Ihres Investmentdepots.
Über einen speziellen Algorithmus wird eine geringe Investitionsqoute und eine hohe Performance angestrebt.
Überprüfen Sie hier Ihr bestehendes Fondsportfolio.
Sie erhalten sofort online eine Einschätzung Ihres Investmentbestandes. - Gegen eine geringe Gebühr erhalten Sie ein konkretes Optimierungsgutachten.

Persönliche Beratung im Raum
Bergheim - Erftkreis - Köln - Bonn - Aachen
Telefon: 02271-42855
(Termine nach Vereinbarung)

Ob Fondspolice oder Fondsdepot - Testen Sie mit dem Portfolio-Check Ihre bestehende Anlagestrategie

Die PortfolioPlan-Strategie stellt eine rein mathematisch/empirische Methode dar.
Ziel ist ein hoch diversifiziertes Investment-Portfolio, welches durch eine Kombination aus "stopp-loss"- und "Trendfolge"-Strategie kontinuierlich überwacht wird.
Zur Auswahl stehen rund 2.000 Investmentfonds, die zuvor durch einen speziell entwickelten Algorithmus überprüft wurden. Hierbei werden alle Fonds markiert, die aufgrund fallender Kurse eine vom System gesetzte "stopp-loss"-Marke überschreiten. Ergebnis dieser Überprüfung ist eine "Positiv"-Liste, die nur noch solche Fonds enthält, die aktuell einen positiven Trend zeigen und damit für die nahe Zukunft eher eine positive Rendite erwarten lassen, als die gestrichenen Fonds.
Durch die computergestützte PortfolioPlan-Strategie soll außerdem eine Klumpenbildung vermieden werden. Dies betrifft in erster Linie die regionale Aufteilung, aber auch die Branchengewichtung und die Gewichtung der größten Einzeltitel.
Die Auswahl der einzelnen Fonds aus der "Positiv-Liste" erfolgt unter Vorgabe einer bestimmten regionalen Gewichtung die im ersten Schritt vom Anleger vorgegeben wird und anschließend im zweiten Schritt vom PortfolioPlan-Computersystem automatisch je nach Marktlage angepasst wird.
Basis für diese automatische Marktlage-Anpassung ist der Erfolg (bzw. Misserfolg) von generell guten Regionenfonds. Fallen z.B. 50% der Afrika-Fonds aufgrund des "stopp-loss"-Algorithmus aus der "Positiv-Liste" heraus, so wird der Vorgabewert für Afrika um 50% gesenkt. Die frei werdenden Beträge werden auf die übrigen Regionen verteilt, so dass automatisch eine Übergewichtung der "lukrativen" Regionen erfolgt.
(Gibt der Anleger keine eigene Gewichtung vor, wird der Durchschnitt der erfolgreichsten global anlegenden vermögensverwaltenden Fonds zugrunde gelegt.)
Wenn die regionale Gewichtung feststeht, werden vorrangig die Fonds heran gezogen, die in den vergangenen 1- , 3- und 5-Jahres-Zeiträumen zum einen eine höhere Performance erzielt haben als der Durchschnitt aller Fonds der entsprechenden Anlage-Gruppe und zum anderen ein hohes PortfolioPlan-Rating erzielen.
Das PortfolioPlan-Rating wird zum einen aus dem Durchschnitt der namhaften Ratingagenturen gebildet und enthält zum anderen die Parameter "Performance"; "Sharpe Ratio" und "Beta-Faktor" als Verhältnis der jeweiligen Werte zum Durchschnitt der betreffenden Anlagegruppe.
Durch den "stopp-loss"-Algorithmus werden jährlich zwischen 4 und 15 Trading-Empfehlungen gegeben, die zu einer Investitionsquote von durchschnittlich 70% (Aktienfonds: 62%, Rentenfonds: 85%, Misch- und sonstige Fonds: 80%) führen.
Die PortfolioPlan-Strategie konnte bei sämtlichen Fonds in fast allen vergangenen 2-, 3-, 4 und 5-Jahres-Zeiträumen eine deutliche Outperformance erzielen. Im Durchschnitt über alle Assetklassen wurde ein Kursgewinn (ohne Berücksichtigung von Dividendenzahlung) von 10% bis 11,5% (je nach Anlagezeitraum) erreicht.
Die maximalen Verluste pro Fonds lagen bei -15% für die 2-Jahres-Zeiträume (statt -52%) und -8% für die 5-Jahres-Zeiträume (statt -25%). (siehe historischer Back-Test)
Zusammenfassung
  • 1. Nach einem speziellen Trendfolge-Algorithmus wird durch die PortfolioPlan-Software eine "Positiv"-Liste der zur Verfügung stehenden Fonds erstellt
     
  • 2. Der Anleger nimmt eine grundsätzliche Gewichtung der Anlageklassen (Renten- , Aktien-, Misch- , VV-Fonds) vor.
    (z.B. 40% Rentenfonds, 20% Vermögensverwaltende Fonds, 10% Mischfonds, 30% Aktienfonds)
     
  • 3. Der Anleger nimmt eine Regionale Grund-Gewichtung vor (oder übernimmt eine solche vom Marktdurchschnitt der globalen VV-Fonds)
     
  • 4. Die regionale Grund-Gewichtung wird vom PortfolioPlan-System auf die aktuelle Marktlage angepasst
     
  • 5. Aus der "Positiv"-Liste wird gemäß regionaler Vorgabe ein Portfolio zusammen gestellt, welches folgende Eigenschaften aufweist:
    • Es wird eine Klumpenbildung in der regionalen Aufteilung vermieden, statt dessen wird eine hohe regionale Diversifikation erreicht
    • Die vorgeschlagenen Fonds rentierten in der Vergangenheit (1J. , 3J. und 5J.-Zeitraum) oberhalb des Durchschnitts der jeweiligen Anlage-Gruppe
    • Die vorgeschlagenen Fonds weisen ein möglichst hohes PortfolioPlan-Rating auf
Informationsquellen zum
Investment-Research:
Onvista.de
Sehr umfangreiche Datenbank mit Kurshistorien
Moneyspecial.de
Sehr umfangreiche Datenbank mit gutem Fondsfinder
Morningstar.de
Umfangreiche Analyse mit eigenem Rating
Fondsweb.de
umfangreiche Analyse mit eigenem Ratingsystem
Copyright © 2014 by VERMÖGENSPLAN, Andreas Pedyna, 50126 Bergheim    |   Haftung   |   Impressum
Interessante Kapitalanlage-Produkte
Gemanagetes Investmentdepot in der Schweiz
Gastbeiträge
Vielleicht interessieren Sie sich auch für folgende externe Webseiten:

Für den Inhalte der verlinkten Internetangebote sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich.

Mit PortfolioPlan erhalten Sie eine strategische Planung Ihres Investmentdepots.
Über einen speziellen Algorithmus wird eine geringe Investitionsqoute und eine hohe Performance angestrebt.